LUDWIG-GEISSLER-SCHULE
Gewerblich-technische berufsbildende Schule der Stadt Hanau und des Main-Kinzig-Kreises - Selbstständige Berufliche Schule (SBS)

Elektrotechnik in der Berufsschule

» Home Elektrotechnik / » Home Berufsschule

Allgemeine Informationen zur Berufsschule wie Zugangsvoraussetzungen, Abschlüsse und Anmeldeformulare zur Berufsschule finden Sie hier.

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik

Informationen zum Unterricht in diesen Ausbildungsgängen hier.

Elektroniker für Betriebstechnik

Übersicht über die Lernfelder für den Ausbildungsberuf

Elektroniker/Elektronikerin für Betriebstechnik

Lernfelder

Zeitrichtwert in Stunden

 

 

1. Jahr

2. Jahr

3. Jahr

4. Jahr

1

Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen

 

80

 

 

 

 

2

Elektrische Installationen planen und ausführen

80

 

 

 

3

Steuerungen analysieren und anpassen

80

 

 

 

4

Informationstechnische Systeme bereitstellen

80

 

 

 

5

Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten

 

80

 

 

6

Geräte und Baugruppen in Anlagen analysieren und prüfen

 

60

 

 

7

Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren

 

80

 

 

8

Antriebssysteme auswählen und integrieren

 

60

 

 

9

Gebäudetechnische Anlagen ausführen und in Betrieb nehmen

 

 

80

 

10

Energietechnische Anlagen errichten und in Stand halten

 

 

100

 

11

Automatisierte Anlagen in Betrieb nehmen und in Stand halten

 

 

100

 

12

Elektrotechnische Anlagen planen und realisieren

 

 

 

80

13

Elektrotechnische Anlagen in Stand halten und ändern

 

 

 

60

 

Summe

320

280

280

140

Die auszubildenden Elektroniker und Elektronikerinnen erhalten Unterricht in den folgend aufgeführten Lernfeldern:


Der Unterricht ist auf 3,5 Ausbildungsjahre aufgeteilt und gliedert sich in sieben Halbjahre auf.

 Lernfelder 1-13

Ausbildungsjahr

Halbjahr

LF 1-4

1. Aj.

1. + 2. Hj.

LF 5-8

2. Aj.

3. + 4. Hj.

LF 9-12

3. Aj.

5. + 6. Hj.

LF 13

4. Aj.

7. Hj.

 

Zusätzlich erhalten die Auszubildenden Unterricht in allgemeinbildenden Unterrichtsfächern wie Wirtschafts- und Sozialkunde, Deutsch, Englisch, Religion und Sport.

  • Die Berufsschüler in diesem Ausbildungsberuf haben Blockunterricht, das heißt sie kommen in der Regel alle 14 Tage für 3 Tage zur Berufsschule.
  • Für die Berufsschüler gelten die Ferienzeiten des Bundeslandes Hessen, hier findet kein Unterricht statt.
  • Die Unterrichtszeiten sind von der 1. bis zur 8. Stunde und zwar von 7.45 bis 15.05.
  • Die Auszubildenden erhalten am Ende des 2. Halbjahres ihr erstes Berufsschulzeugnis. Sie bekommen dann in jedem folgenden Halbjahr jeweils ein weiteres Halbjahreszeugnis.
  • Abschließend bekommen die Auszubildenden ein Abschluss- bzw. Abgangszeugnis.
  • Die gestreckte Abschlussprüfung gliedert sich in 2 Teile. Der 1. Teil beinhaltet in der Theorie die Lernfelder 1-6. Der 2. Teil zusätzlich die restlichen Lernfelder sowie Wirtschafts- und Sozialkunde.
  • Der 1. Teil der Abschlussprüfung findet im 4. Halbjahr statt, der 2. Teil im 6. bzw. im 7. Halbjahr.
  • Die vorgezogene Abschlussprüfung Teil 2 findet am Ende des 6. Halbjahres statt, die Reguläre am Ende des 7. Halbjahres.
  • Die bestandene Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer ist dem mittleren Bildungsabschluss gleichwertig.

Mechatroniker

Lehrplan und Unterrichtstage können im rechten Downloadbereich eingesehen werden.

Nach oben